Antoine Beuger

Jürg Frey

Nikolaus Brass

Christoph Theiler

Markus Bongartz

Nickos Harizanos

Christina C. Messner

Helmut Zapf

Eva-Maria Houben

Gordon Kampe

Vivienne Olive

Brigitta Muntendorf

Sidney Corbett

Erik Janson

Manfred Stahnke

Makiko Nishikaze

Projekte: Rhetorica

Kontakt: www.manfred-stahnke.de

Manfred StahnkeManfred Stahnke, 1951 in Kiel geboren, studierte ab 1966 in Lübeck, Freiburg, Hamburg und in den USA Komposition, Musikwissenschaft und Computermusik, letzteres 1979/80 speziell bei John Melby (Urbana, Illinois) und John Chowning (Stanford, California). Examen in "Musiktheorie und Komposition" 1973 in Freiburg. 1979 Promotion in Hamburg bei Constantin Floros über Pierre Boulez. Lehrer in Komposition Wolfgang Fortner, Klaus Huber, Ben Johnston und György Ligeti. Kompositionen: Oper "ORPHEUS KRISTALL", mit Internetmusikern in Zusammenarbeit mit Georg Hajdu ("quintet.net"), Münchener Biennale 2002; sowie neben vier Orchesterwerken viel Kammermusik, teils mit mikrotonalen Synthesizern - für Ensembles wie ensemble modern (Frankfurt), Nieuw Ensemble (Amsterdam), ensemble intercontemporaine (Paris), ensemble Intégrales (Hamburg), ensemble avance (Stuttgart), l'art pour l'art (Winsen), WireWorks (Hamburg), Chaosma (Hamburg), ensemble 13 (Baden-Baden), Bugallo Williams Piano Duo (Chicago) etc.. Ab 1983 Lehrbeauftragter im Musiktheoriebereich an der Hochschule in Hamburg, seit 1989 Professor. Aufbau des "IMEC"-Computermusikinstituts dortselbst zusammen mit Kiyoshi Furukawa. Leitung des musikalischen Bereichs des Multimediasymposiums "INTERFACE II" in Hamburg. Projektleitung und Gestaltung des Kongresses "Bilder einer Musik" 1988. Mit dem ensemble CHAOSMA zusammen mit dem Multimediakünstler Kiyoshi Furukawa Reisen in viele Kontinente. Als Komponist tätig im Musikbeirat des Goethe-Instituts München. Seit 1999 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.

  Biographien

ZG
Cornerro
Cornerlu

            Interpreten

         Komponisten

  Kontakt

  Termine

  Projekte

  Start

  Presse